Es umfasst einen Zeitraum von etwa 300 Jahren und reicht von anonymen Tänzen und Liedern des Spätmittelalters bis zu den Anfängen der Barockzeit. Den Schwerpunkt bildet dabei die Musik an den Fürstenhöfen der Renaissance.

  • Mittelalter:
    Spielmannstänze aus Italien, Frankreich und England aus dem 13. u. 14. Jh.
    Lieder aus der Carmina Burana (12. Jh.), von Neidhardt v. Reuenthal, Mönch v. Salzburg und Oswald. v. Wolkenstein


  • Renaissance u. Frühbarock:
    Lieder und Tanzsuiten:
    T. Susato, P. Attaignant, Josquin, H. Isaak, P. Hofhaimer, D. Speer, Cl. d. Sermissy, O. di Lasso, G. Mainerio, L. Senfl, M. Praetorius, Clemens n. Papa, Th. Stoltzer, J. d. Encina, P. Escobar

Werke von P. Peuerl, W. Brade, S. Scheidt, J. H. Schein, W. Byrd, J. Ward, J. Dowland, W. Holborne, G. Bassano, Cl. Monteverdi u. a.

Hörbeispiele

Fotoalbum